Patrick
December 21,2021
8 min lesen

Infrarotkabine oder Sauna: Was passt zu mir?

Erfahren Sie die wichtigsten Unterschiede zwischen Infrarotkabine und Sauna.

Die wichtigsten Unterschiede zwischen einer Infrarotkabine und Sauna

Saunen und Infrarotkabinen arbeiten beide mit Hitze - aber was ist eigentlich der Unterschied?

Während bei einer Sauna der ganze Raum stark erhitzt wird, nutzt eine Infrarotkabine Strahler, die Infrarotlicht erzeugen. Dadurch wird Wärme von innen erzeugt, während das bei einer Sauna von außen passiert.

Dadurch ergeben sich zwei ganz unterschiedliche Erlebnisse.

Die Unterschiede zwischen der klassischen Sauna und der Infrarot Wärmekabine schauen wir uns nun im Detail an.

Wie läuft ein Saunagang ab?

Ein Saunagang erfordert etwas mehr Vorbereitung: Stellen Sie sicher, dass Sie ausreichend getrunken haben und verzichten Sie auf Alkohol. Zudem braucht eine Sauna meist eine halbe Stunde, bis Sie warm genug ist.

Während des Saunierens werden dann die Saunagänge mit Kältebehandlungen wie kalten Duschen abgewechselt. Dieser Vorgang wird meist 2-3 Mal wiederholt, und je nach Präferenz dauern die Sitzungen zwischen 5 und 15 Minuten.

Während der Saunagänge können Aufgüsse mit Kräuterölen gemacht werden, die eine zusätzliche Wirkung auf Körper und Geist haben.

Es ist wichtig, zwischen jedem Saunagang ausreichend Pausen zu machen, damit der Körper zur Ruhe kommt. Somit ist das Saunieren eine längere Angelegenheit für die man gerne 1-2 Stunden einplanen sollte.

Wie läuft eine Sitzung in der Infrarotkabine ab?

Auch bei einem Gang in die Infrarotkabine sollten Sie genügend getrunken und auf Alkohol verzichtet haben.

Sie können sich mit oder ohne Bekleidung (wobei das wegen des starken Schwitzens eher nicht zu empfehlen ist) hineinsetzen oder liegen und entspannen.

Die meisten Menschen machen nur einen Gang (im Gegensatz zur Sauna).

Wie wirkt die Infrarot Wärmekabine?

Infrarotstrahlung gibt es überall in unserem Alltag. Sie wärmt unseren Körper so wie Sonnenlicht. In einer Infrarotkabine setzen wir uns dieser Strahlung jedoch bewusst aus.

Warum?

Weil das viele gesundheitliche Vorteile hat. In Vollspektrum Infrarotkabinen dringen verschiedene Wellenlängen von Infrarotlicht optimal in unsere Haut ein, was eine besondere Wirkung entfaltet.

Die wissenschaftlich gesicherten Gesundheitsvorteile einer Infrarotkabine:

  • Gewichtsverlust und erhöhter Metabolismus
  • Weniger Muskelschmerzen (auch bei Muskelkater)
  • Ein gestärktes Immunsystem
  • Entgiftung für den Körper
  • Cellulite wird optisch verringert
  • Gelenkschmerzen und Steifheit verringert
  • Weniger Stress und Müdigkeit
  • Eine bessere Haut
  • Können bei Erkältungen helfen

All diese positiven Effekte wurden in Studien untersucht, die Sie hier bei uns einsehen können.

Wenn Sie mehr über die einzelnen Gesundheitsaspekte von Infrarotkabinen wissen möchten, schauen Sie sich diesen ausführlichen Artikel über die 8 Gesundheitsvorteile von Infrarotkabinen an.

KOSTENLOSES E-BOOK

8 Tipps, um Ihr Infrarot-Erlebnis zu optimieren

Mit bewährten Methoden das Beste herausholen

Mit dem Download des E-Books erklären Sie sich damit einverstanden, den Clearlight Newsletter zu erhalten. Sie können sich jederzeit abmelden.

Wie wirkt die finnische Sauna auf den Körper?

Die Sauna heizt den Raum auf, in dem Sie sitzen, die Wärme kommt also nicht von innen, sondern von außen (im Gegensatz zu einer Infrarot Wärmekabine).

Es werden auch keine besonderen Strahlen erzeugt, es gibt also keinen Tiefeneffekt auf Ihren Körper.

Trotzdem hat eine normale Sauna auch viele gesundheitliche Vorteile:

  • Der Kreislauf wird angekurbelt
  • Erhöhter Herzschlag
  • Die Haut wird gereinigt
  • Glückshormone werden ausgeschüttet
  • Stress wird reduziert

Sollten Sie Kreislauf, Blutdruck- oder Venenprobleme haben, sollten Sie kühlere Saunen wählen (und dies mit Ihrem Arzt besprechen). In diesem Fall könnte eine Infrarotkabine für Sie die bessere Art der Wärmebehandlung sein.

Gibt es einen Temperaturunterschied bei Sauna und Infrarotkabine?

Ja, eine Sauna wird heißer als eine Infrarotkabine. Eine Sauna hat 70-105°C während eine Infrarotkabine mit 35-60°C auskommt.

Schwitzt man in der heißen Sauna mehr?

Tatsächlich schwitzt man bei beiden Wärmebehandlungen. Viele Menschen empfinden das Schwitzen in einer Infrarot Wärmekabine jedoch als weniger anstrengend, aber dennoch intensiver aufgrund einer längeren Nutzungsdauer.

Das liegt an der niedrigeren Temperatur und der normalen Luftfeuchtigkeit (Aufgüsse in der Sauna erzeugen viel heißen Dampf, wodurch es sich noch heißer anfühlt).

Außerdem ist das Schwitzen in der Infrarotkabine noch gesünder. Wieso? Das Infrarotlicht erzeugt eine Art “künstliches Fieber”, was das Immunsystem stärkt.

Was hilft mir beim Abnehmen, eine Sauna oder eine Infrarotkabine?

Man kann mit beiden Wärmebehandlungen Gewicht verlieren. Allerdings gibt es Unterschiede.

Wie funktioniert der Gewichtsverlust mit Wärmebehandlungen?

Ein wichtiger Faktor ist die Entgiftung. Da Infrarotkabinen zu einer besseren Entgiftung beitragen, kurbeln sie den Gewichtsverlust auch besser an als normale Saunen.

Infrarotkabinen können tiefsitzende Giftstoffe aus dem Fettgewebe gelöst werden, was den Körper dazu anregt, das dazugehörige Fett ebenfalls freizugeben.

Außerdem helfen Wärmebehandlungen gegen Muskelkater, was häufigeren Sport ermöglicht. Sie wirken zudem entspannend, was Stressessen reduziert. Diese beiden Faktoren können den Gewichtsverlust deshalb auch außerhalb der Infrarotkabine beschleunigen.

Hier wurde eine wissenschaftliche Hypothese formuliert, welche besagt, dass Infrarotkabinen zusätzlich helfen, das Wachstumshormon (HGH) zu erhöhen und den Cortisolspiegel zu senken - beides fördert die Gewichtsabnahme.

Hier finden Sie einen Überblick über wissenschaftliche Studien zur Gewichtsabnahme Sauna vs. Infrarotkabine.

Die Kosten einer Infrarotkabine und klassischen Sauna im Vergleich

Infrarotkabinen sind meist günstiger als Saunen - sowohl in der Anschaffung als auch in den Betriebskosten.

Anschaffungskosten Sauna vs. Infrarotkabine

Eine Infrarotkabine ist normalerweise um einiges günstiger als eine Sauna. Das liegt auch daran, dass sie recht platzsparend sind: Selbst mir nur 1m² Platz kann man sich bereits eine Infrarotkabine anschaffen. Je kleiner Ihre Infrarotkabine, desto günstiger können Sie sie bekommen.

Wie viel sollte eine gute Infrarotkabine kosten? Die allergünstigsten Modelle starten bei ca. 1.000 EUR. Wenn Sie jedoch jahrelang Freude an einer hochwertigen und sicheren Wärmekabine haben möchten, sollten Sie mit einem Budget von 3.000 EUR aufwärts rechnen. Die Preisunterschiede sind auch hier substantiell, jedoch sollte bei Ihrer Gesundheit keine Kompromisse eingegangen werden.

Hierbei gibt es auch Unterschiede in der Qualität des Holzes, die die Langlebigkeit Ihrer Infrarotkabine beeinträchtigen können. Das Holz sollte unbehandelt sein, wenig harzen und feuchtigkeitsabweisend sein - idealerweise wird hochwertiges Zedernholz verwendet. Ein besonders wichtiges Thema ist eine geringe Strahlenbelastung in Form von elektromagnetischen und elektrischen Feldern (EMF & ELF).

Ein weiterer Kostenfaktor sind anfallende Reparaturen. Bei Clearlight gibt es beispielsweise eine lebenslange Garantie auf alle Infrarotkabinen - das spart langfristig Geld und Nerven und sollte beim Kaufpreis mit bedacht werden.

Sollten Sie handwerklich motiviert sein und eine günstigere Alternative suchen, gibt es auch die Möglichkeit, eine eigene Infrarotkabine mit einem Bausatz zu bauen. Damit reduzieren sich die Anschaffungskosten.

Zusätzlich können Infrarotkabinen auch mit weiteren Features ausgestattet werden, beispielsweise mit Farblichttherapie oder Halotherapie mit Mikrosalzen. Dies erhöht natürlich das nötige Budget.

Eine Sauna ist im Durchschnitt teurer in der Anschaffung als eine Infrarotkabine.

Bei klassischen Saunen geht der Kaufpreis weit auseinander. Zwischen 1.000 und 12.000 EUR ist alles möglich und hängt maßgeblich auch von Größe und Zusatzausstattung ab. Auch der Transport kann zusätzlich einige Hundert Euro kosten, vor allem bei freistehenden Outdoor Saunen.

Ansonsten gelten hier die gleichen Qualitätskriterien wie bei Infrarotkabinen: Setzen Sie auf hochwertiges Holz, eine Herstellergarantie und beachten Sie die Kosten, die durch Zusatzausstattung entstehen.

Betriebskosten Sauna vs. Infrarotkabine

Von der Anschaffung einmal abgesehen - was ist langfristig teurer in der Nutzung? Das ist ganz klar die Sauna.

Wie kommt es zu den höheren Kosten?

Saunen benötigen mehr Strom, um ihre höhere Temperatur zu halten

Bei einer Sitzung werden meist mehrere Gänge mit Pausen gemacht, so dass die Sauna oft mehr als eine Stunde läuft. Dies erhöht die Stromkosten.

Wenn Sie Ihre Sauna einmal die Woche nutzen, wird das bei einem durchschnittlichen Strompreis ca. 20 EUR im Monat kosten. Bei häufigeren Saunagängen sollten Sie mit Kosten von 200-500 EUR im Jahr rechnen.

Infrarotkabinen benötigen im Betrieb bedeutend weniger Strom als eine klassische Sauna. Dies liegt auch daran, dass sie sich schneller aufheizen und mit dem normalen Haushaltsstrom auskommen.

Wenn Sie Ihre Infrarotkabine für 1-2 Personen einmal die Woche für ca. 30-45 Minuten nutzen, rechnen Sie mit einer jährlichen Zusatzbelastung von ca. 20 EUR.

Die Betriebskosten einer Infrarotkabine sind also sehr überschaubar. Natürlich hängt diese Zahl auch wieder von der Größe ihrer Infrarotkabine ab.

Vorteile und Nachteile von Sauna und Infrarotkabine

Wenn Sie das starke Schwitzen und den Erschöpfungseffekt beim klassischen Saunieren genießen und auch das traditionelle Design finnischer Saunen mögen - dann gefällt Ihnen eine normale Sauna am besten.

Infrarotkabinen sind das Richtige für Sie, wenn Sie theoretisch gerne in die Sauna gehen, das Ganze aber als enorm anstrengend empfinden.

Wenn Sie eine entspannte Wärmebehandlung suchen, die sie nicht ermüdet, ist eine Infrarotkabine ihre optimale Wahl. Zudem bieten Infrarotkabinen durch ihre tiefe Strahlung mehr gesundheitliche Vorteile an.

Welche Nachteile haben beide Behandlungen?

Eine Infrarotkabine hat tatsächlich keine nennenswerten Nachteile und ist gesundheitlich nahezu immer unbedenklich. Es ist einfach eine Frage des Geschmacks, ob Sie diese entspannte Wärmebehandlung mögen. Sollten Sie jedoch an einer ernsthaften Krankheit leiden bitten wir Sie sich vorher mit einem Arzt oder Mediziner in Verbindung zu setzen um sicherzustellen, dass die Infrarotkabine für Sie unbedenklich ist.

Eine Sauna hingegen ist für Menschen mit Kreislauf- oder Herzproblemen nicht immer geeignet. Außerdem nehmen Saunen mehr Platz, sind in der Anschaffung teurer und benötigen im Betrieb mehr Strom.

Sie finden trotzdem beide Varianten interessant? Dann habe ich eine gute Nachricht für Sie: Sauna und Infrarotkabine lassen sich auch kombinieren.

Infrarotkabine und Sauna clever kombinieren

Wenn Sie die Vorteile beider Behandlungen genießen möchten, lassen sich Infrarotkabine und Sauna auch kombinieren.

Wie geht das?

Ganz einfach: Man baut eine Sauna, die zusätzlich mit Infrarotstrahlern ausgestattet ist. Dadurch kann man flexibel zwischen den Behandlungen wechseln. Hier gibt es eine Vielzahl an Faktoren, die beim Bau bzw. der Konzeption berücksichtigt werden müssen. Unter der Webseite unten haben wir einige Fragen für Sie beantwortet. Ferner können Sie mit uns Kontakt zu diesem Thema aufnehmen.

Wir haben eine vollständige Anleitung für Planung und Bau einer Infrarotkabine erstellt, die alle wichtigen Fragen beantwortet.

Fazit: Ist die Infrarotkabine oder die Sauna das Richtige für mich?

Das kommt auf Ihre persönlichen Vorlieben an. Infrarotkabinen haben andere gesundheitliche Vorteile als Saunen - auch da haben Sie sicher Präferenzen.

Wie können Sie also Ihre Entscheidung treffen?

Fragen Sie sich: Welches Erlebnis möchte ich haben?

Wünsche ich mir eine körperlich eher anstrengende Aktivität, nach der ich mich ausgelaugt fühle? Dann ist die klassische heiße Sauna bei Temperaturen zwischen 70-100°C wahrscheinlich besser für Sie.

Möchten Sie ein entspannendes Erlebnis und das Wissen, dass Tiefenwärme Ihren Körper entgiftet und ihre Gesundheit unterstützt? Dann haben Sie mehr Freude an einer Infrarotkabine.

Welche logistischen Faktoren sollte man bedenken?

Fragen Sie sich auch, wie viel Platz und Budget sie zur Verfügung haben. Infrarotkabinen kommen schon mit wenig Platz aus und sparen zudem Energie.

Sie können sich wirklich gar nicht entscheiden? Dann statten Sie eine finnische Sauna mit Infrarotstrahlern aus und genießen abwechselnd beide Wärmebehandlungen.

Quellen

Gewichtsverlust

Entgiftung

Hautverbesserung

  •    •    •  

VORHERIGER ARTIKEL

Die Farblichttherapie

Jetzt Preisliste anfragen

* Pflichtfelder