Patrick
March 31,2022
4 min lesen

Wie gezielte Rotlichttherapie die Sehkraft verbessern kann

Eine neue Studie, die in Scientific Reports publiziert wurde, zeigt, wie Rotlichttherapie die Sehkraft bei älteren Menschen verbessern kann

Wie cool wäre es eigentlich, wenn die Sehkraft trotz steigendem Alter nicht nachlässt?

Eine neue Studie, die in Scientific Reports publiziert wurde, wirft neues Licht (Wortwitz beachsichtigt) auf die Thematik der Rotlichttherapie und ihrer positiven Auswirkung auf den menschlichen Körper.

Besonders für ältere Menschen, die gerne wieder ein wenig mehr ihrer Jugend zurück haben möchten, sind die Ergebnisse der Studie interessant.

Die Wirkung von rotem Licht auf die Sehkraft

Ziel der Studie war es, zu beobachten wie sich die tägliche Aussetzung mit Rotlicht (Deep Red Light mit einer Wellenlänge von etwa 670nm) der menschlichen Retina auf die Funktion der Mitochondrien auswirkt. Es ist allerdings davon auszugehen, dass Licht mit einer Wellenlänge von ca. 660nm sehr ähnliche Effekte hat.

Zum Ablauf der Studie:

Die menschliche Retina hat einen sehr hohen Energiebedarf bei alternden Menschen und weist einen stärkeren Rückgang der mitochondrialen Funktion auf.

Darum wurden bei dem Versuch verschiedene Personen im Alter zwischen 34 und 70 Jahren für eine Dauer von 3 Minuten mit Licht in ihr dominantes Auge bestrahlt. Entweder morgens zwischen 8:00 und 9:00 Uhr oder nachmittags zwischen 12:00 und 13:00 Uhr.

Der Unterschied der Tageszeiten während er Behandlung hat sich als wichtiger Faktor für die Auswirkung des Lichts auf das Auge herausgestellt. So hatten die Versuchspersonen, deren Auge am Vormittag dem Licht ausgesetzt waren, anschließend eine bessere Farbkontrastwahrnehmung als die Personen, die dem Licht am Nachmittag ausgesetzt waren.

Das Ergebnis deutet daraufhin, dass 670nm Licht die Funktion der Zäpfchen-Photorezeptoren bei älteren Personen auf ein Niveau verbessern kann, wie es normalerweise nur bei viel jüngeren Personen vorkommt - wenn man das Auge täglich am Morgen für 3 Minuten damit bestrahlt.

Vereinfacht ausgedrückt: Rotlicht kann bei älteren Personen bewirken, dass sie wieder besser sehen!

Warum die gesteigerte Funktion der Mitochondrien so wichtig ist

Mitochondrien sind bekanntermaßen die Kraftwerke einer Zelle. Sie sind das Element in unseren Zellen, das Energie erzeugt und somit alle Abläufe in unserem Körper überhaupt erst möglich machen.

Mit gesteigertem Alter nimmt die Funktionstüchtigkeit der Mitochondrien jedoch ab. Das wiederum bedeutet eine eingeschränkte Funktionstüchtigkeit unseres Körpers, je älter wir werden.

Rotlicht kann, wie sich nicht nur in dieser wissenschaftlichen Studie gezeigt hat, genau hier ansetzen und diesen altersbedingten Verfall etwas entgegenwirken. Denn das rote Licht aktiviert die Mitochondrien in den Zellen und sorgt dafür, dass diese weiterhin fleißig Energie produzieren.

In der oben genannten Studie wurde speziell auf die Auswirkung des tiefroten Lichtes auf die Farbwahrnehmung der menschlichen Augen eingegangen. Auch diese ist im Grunde nur auf die verstärkte Leistungsfähigkeit der Mitochondrien in den Sehzellen zurückzuführen.

Spannend ist zudem, dass Säugetiere Licht nicht nur über die Augen, sondern auch über die Haut wahrnehmen können - wobei man hier nicht von bewusster Wahrnehmung sprechen kann. Es geht vielmehr darum, dass auch die Haut lichtempfindliche Zellen hat.

Insofern kann Licht im tiefroten Wellenbereich auch über die Haut wahrgenommen werden und Mitochondrien nicht nur im Auge funktionsfähiger machen.

KOSTENLOSES E-BOOK

8 Tipps, um Ihr Infrarot-Erlebnis zu optimieren

Mit bewährten Methoden das Beste herausholen

Mit dem Download des E-Books erklären Sie sich damit einverstanden, den Clearlight Newsletter zu erhalten. Sie können sich jederzeit abmelden.

Das Problem: Rotlicht im richtigen Wellenbereich ist nicht immer verfügbar

Zwar sind wir Menschen, die ständig von irgendwelchen Lichtquellen umgeben, seitdem elektrische Lichtquellen eingeführt wurden. Aber leider handelt es sich dabei nicht um das rote Licht, das die hier erwähnten gesundheitlichen Vorteile mit sich bringt, sondern meist um sehr kaltes Licht.

Rotlicht, das sich genau im Wellenbereich von 670nm befindet, ist hingegen nur selten vorhanden. Allerdings sind auch die altbekannten Rotlichtlampen, welche in Deutschland gerne zur Bestrahlung genutzt werden, nicht dafür geeignet, um die Augen zu bestrahlen. Die klassische Rotlichtlampe strahlt zwar, wie der Name schon verrät, rotes Licht ab, aber dieses ist viel zu intensiv und kann daher sogar negative Auswirkungen auf das Auge haben.

Inzwischen gibt es jedoch schon einige Anbieter, welche Geräte herstellen, die speziell für die Rotlichttherapie gedacht sind. Diese Therapiegeräte sondern Licht mit einer Wellenlänge von etwa 670nm ab und mit einer Intensität, die für die Augenverträglich ist, wenn man für nur 1-3 Minuten hinein blickt.

Direkt zuhause von den Vorteilen der Rotlichttherapie profitieren

Glücklicherweise müssen Sie nicht Teilnehmer einer wissenschaftlichen Studie sein, um von den hier genannten Vorteilen der Rotlichttherapie zu profitieren. Mit dem Clearlight Rotlichttower als Upgrade unserer Infrarotkabinen und mit den Therapiegeräten von AURORA, die zusätzlich noch Nahinfrarot-Lampen integriert haben, erhalten Sie absolute High End Geräte für Ihr zuhause.

Neben der verbesserten Sehkraft haben die Geräte für die Rotlichttherapie noch andere Benefits zu bieten, weshalb die Produkte so gut ankommen.

Rotlichttherapie hat viel zu bieten

Die Erkenntnisse, die die Forschung aus Versuchen mit Rotlicht gewinnt, werden täglich mehr. Wir sehen immer wieder, dass es in diesem Bereich noch enorm viel unerforschtes Land gibt.

Aber je mehr wissenschaftlich belegte Ergebnisse es dazu gibt, desto klarer wird auch, warum sich laufend mehr Menschen für die Rotlichttherapie entscheiden. 

  •    •    •  

Jetzt Preisliste anfragen

* Pflichtfelder